Haygain Nutzung und Pflege

Hier haben wir das Wichtigste zum Thema Nutzung und Pflege zusammengestellt - damit Sie und Ihr Pferd lange Freude am Haygain haben!

Welche regelmäßige Pflege benötigt mein Haygain?

Sollte ich den Haygain desinfizieren?

Wie entkalke ich den Haygain?

Was passiert, wenn der Haygain nicht regelmäßig entkalkt wird?

Müssen die Dampfverteilerplatinen entkalkt werden?

Was ist bei 2 Bedampfungsvorgängen hintereinander zu beachten?

Welche Pflege benötigt der Haygain im Winter?

Müssen die Dampfdüsen immer wieder ersetzt werden?

Im Haygain HG2000 ist in der Rückwand des Heubehälters ein Loch. Sollte dieses während der Bedampfung geschlossen werden?

 

Welche regelmäßige Pflege benötigt mein Haygain?

Die Reinigung und Pflege Ihres Haygains sowie die Entkalkung sind in der Bedienungsanleitung näher beschrieben.

  • 1x wöchentlich: Heubehälter und Bedampfer reinigen
  • 1x monatlich bis alle 6 Wochen: Bedampfer entkalken

Grundsätzlich sollten Heubehälter und Bedampfer wöchentlich gereinigt werden, um Verschmutzungen und Heureste zu entfernen. Dabei warten Sie eine halbe Stunde nach der Bedampfung, damit alles ausreichend abkühlen kann. Entfernen Sie loses Heu aus dem Heubehälter sowie aus den Ablauföffnungen und von der Unterseite des Dampfverteilers. Spülen Sie den Heubehälter mit sauberem Leitungswasser aus und lassen dieses durch die Ablauföffnungen im Boden auslaufen.

Trennen Sie den Verbindungsschlauch vom Bedampfer, öffnen die Sicherheitskappe am Bedampfer und entfernen etwaige Verschmutzungen und Heureste. Anschließend füllen Sie den Bedampfer halbvoll mit Wasser, schließen die Sicherheitskappe und schütteln den Bedampfer mit dem Wasser. Danach entleeren Sie den Bedampfer. Wiederholen Sie diesen

Einmal im Monat bis alle 6 Wochen ist zusätzlich notwendig, den Bedampfer zu entkalken. Die Entkalkung ist für den Haygain elementar wichtig, weil sich Kalkreste auf die Heizspirale ansammeln und zu Defekten führen können. Der Abstand ist vom Kalkgehalt des verwendeten Wassers sowie der Menge an Bedampfungsvorgängen pro Tag abhängig.

Sollte ich den Haygain desinfizieren?

Es ist nicht notwendig, den Haygain zu desinfizieren, da die hohen Temperaturen bereits Bakterien und Schimmelpilze abtöten.

Zurück zum Anfang

 

Wie entkalke ich den Haygain?

Zum Entkalken des Bedampfers können Sie entweder das Entkalkungspulver von Haygain oder den FS Flüssigentkalker-Konzentrat nutzen. Beide basieren auf Zitronensäure.

Wichtig: Wenn Sie andere Entkalker verwenden, kann Haygain Garantieleistungen an Ihrem Gerät verweigern.

Ein Päckchen Entkalkungspulver von Haygain reicht für eine Entkalkung des 2,3kW bzw. 2,75kW Bedampfers (HG600 / HG2000 / HG2002) oder für zwei Entkalkungen des Jiffy Bedampfers (HG-One) aus.

Sie mischen das Päckchen in warmes Wasser ein, bis sich das Pulver komplett aufgelöst hat. Das Gemisch gießen Sie in den leeren Bedampfer ein. Vorher sollten alle Schläuche und der Heubehälter vom Bedampfer getrennt werden. Den Bedampfer nun mindestens 3 Stunden bis über Nacht stehen lassen, anschließend gut schütteln, um Kalkablagerungen zu lösen und dann ausleeren. Mehrmals mit Wasser nachspülen, bis das Wasser vollkommen klar austritt. Näheres lesen Sie in Ihrer Bedienungsanleitung.

Wenn bei diesem Vorgang Kalkplättchen oder Brocken aus dem Bedampfer austreten, dann sollte die nächste Entkalkung in einem kürzeren Abstand stattfinden als bisher.

Was passiert, wenn der Haygain nicht regelmäßig entkalkt wird?

Im Bedampfer sammeln sich Kalkablagerungen an, insbesondere auf der Heizspirale. Die Beschichtung der Heizspirale kann dadurch beschädigt werden und bekommt Haarrisse. Oft bleiben diese Risse vom Kalk überdeckt, bis der Nutzer den Haygain entkalkt. Dann werden sie freigelegt, Strom kommt mit Wasser in Kontakt, und der Haygain schmeißt die Sicherung im Stall raus.

Eine beschädigte Heizspirale muss fachmännisch ersetzt werden.

Müssen die Dampfverteilerplatinen entkalkt werden?

Nein, die Dampfverteilerplatinen sollten wöchentlich mit dem Rest des Heubehälters zwar gereinigt werden, aber erfahrungsgemäß ist dies eine ausreichende Pflege.

Zurück zum Anfang

 

Was ist bei 2 Bedampfungsvorgängen hintereinander zu beachten?

Wenn Sie täglich mehr Heu benötigen, als der Heubehälter Ihres Haygain auf einmal fassen kann, dann ist es sinnvoll, zwei Bedampfungsvorgänge hintereinander auszuführen. Der zweite Vorgang ist meistens von kürzerer Dauer als der erste, da das Gerät bereits aufgewärmt ist.

Sie sollten dabei unbedingt zuerst prüfen, ob die erste Bedampfung das Wasser im Bedampfer komplett verbraucht hat. Schütteln Sie den Bedampfer leicht. Ist er leer? Dann füllen Sie kein kaltes Wasser ein! Denn kaltes Wasser, das auf eine heiße Heizspirale aufgefüllt wird, verursacht Schäden an der Beschichtung der Heizspirale. (Sie würden auch ein Zischen hören, da hier kalt und heiß zusammenstoßen.) Gießen Sie also nur Wasser, das mindestens Zimmertemperatur hat, auf eine heiße Heizspirale.

Ist mehr als minimales Restwasser im Bedampfer übriggeblieben, sodass die Heizspirale davon noch bedeckt ist, dann kann auch kaltes Wasser beigemischt werden. Das bereits vorhandene heiße Wasser wird die Kälte ausgleichen, bevor die Heizspirale angegriffen wird. Auch hier sollte die Vernunft zum Einsatz kommen - wenn das Wasser z.B. 1°C hat, ist es möglicherweise auch nicht ratsam!

Am Ende des letzten Bedampfungsvorgangs sollte der Bedampfer idealerweise komplett ausgeleert werden. So hat der Kalk keine Chance, Ablagerungen zu bilden.

Zurück zum Anfang

 

Welche Pflege benötigt der Haygain im Winter?

Der Bedampfer ist temperaturempfindlich und sollte nach dem Bedampfen entleert und an einem warmen und trockenen Ort gelagert werden. Die Heukiste hingegen kann Minustemperaturen ausgesetzt werden; ggf. wird Wasser in den Schläuchen und Düsen aber gefrieren.

Hier sehen Sie, wie man eine Vereisung am Haygain löst.

Zurück zum Anfang

 

Müssen die Dampfdüsen immer wieder ersetzt werden?

Die Dampfdüsen, auch Spikes genannt, bestehen aus Aluminium – ein relativ weiches Metall. Sie halten am längsten, wenn das Heu immer per Hand eingefüllt und entnommen wird. Durch die Nutzung einer Heugabel im Heubehälter können die Düsen abbrechen und müssen dann ersetzt werden. Dies stellt keinen Mangel dar.

Sie haben in unserem Shop auch die Möglichkeit, Düsen aus Edelstahl zu bestellen.

Wie Sie die Düsen austauschen und einen abgebrochenen Düsenrest entfernen, sehen Sie in unseren Videos.

Zurück zum Anfang

 

Im Haygain HG2000 ist in der Rückwand des Heubehälters ein Loch. Sollte dieses während der Bedampfung geschlossen werden?

Nein. Das Loch ist ein Ventil für den Dampf und erfüllt somit eine wichtige Funktion, um Überdruck zu verhindern.

Zurück zum Anfang

Zuletzt angesehen